Sieg für die Bückeburg Buccaneers in Buxtehude

21 Mai 2013 - 11:06

Der Tag begann nicht gut für die SG Bückeburg/Alfeld/Hildesheim, es regnete bei der Abfahrt um 8:42 Uhr morgens schon wie aus Kübeln, das setzte sich fort bis es zum 2. Umstieg in Nienburg kam kaum. Erst bei der Einfahrt des Zuges in Buxtehude direkt klarte der Himmel etwas auf, jedenfalls blieb es trocken. Angekommen am Platz bot sich der SG ein doch recht kleines Spielfeld. Das Leftfield war mit 65m so kurz, dass alles was drüber geschlagen wurde grundsätzlich kein Homerun ist, sondern nur 2 sichere Bases einbringt. Ganz anders dann ab dem Centerfield. Dort ist wiederum alles ein Homerun. Zudem war das Feld noch bevölkert mit der Fußball F-Jugend der umliegenden Vereine. Die sollten eigentlich bis um 14 Uhr das Spielfeld verlassen haben, konnten aber das angefangene Turnier wegen der Regenverzögerung bis zum Ende fortsetzen. Dadurch blieb den beiden Baseballmannschaften kaum Zeit sich ein zu werfen. Ein Warmschlagen konnte ebenfalls nicht durchgeführt werden. Zu Anfang des Spiels wurden von Coach Monty Beuster erst mal nur starke Spieler wie Maik Klein und Eike Kühn aufgestellt, da mit 16 Spielern das Team ungeahnt stark besetzt war. Es sollten aber trotzdem alle Spieler einen Einsatz erhalten. Die Buxtehuder machten es der SG nicht einfach, es kam schnell ein Walk nach dem anderen, einzelne Strikes mussten wirklich gesucht werden. Jedoch waren die Strikes ,die kamen, meißt sofort unterwegs ins hintersten Centerfield, wo stehts ein Buxtehuder stand. Im 3. Inning machte dann der erste geschlagene Ball sich sofort auf den Weg aus dem Stadion. Da  es aber im Leftfield war, konnte der Bückeburger Coach Adrian Staaks nur auf die 2. Base vorrücken, kein Homerun. Leider blieb dieser Ballkontakt ungenutzt: ein gut geschlagener Ball scharf an der 1 vorbei konnte von dem First Base Man der Buxtehuder gefangen werden. Das war das 3. Aus für die SG.
Es stand da bereits 13:2 für die SG. Das zweite geschlagene Double ging an Marcus Herborn, der diesmal ungewohnt erst als zweiter das Spielgerät aus dem Spielfeld hämmerte. In Inning 5 als der Sieg der SG rechnerisch nicht mehr zu nehmen war. Wechselte Monty Beuster die "jungen Wilden" der SG ein um ihnen ein weiteres Trainingsspiel zu geben. Da auch die Buxtehuder Hedghogs bereits ihren Pitcher ausgetauscht hatten, wurde das Spiel trotz des Sieges für die SG noch einmal interessanter.
Die Jugend spielte noch 2 Runs ein, machte 2 Catches im Outfield und ein sauber und routiniertes Double Play von der 2. Base zur 1.
Schlussendlich gelang der SG ein 15:7 Sieg gegen die Buxtehude Hedgehogs. Jedoch konnte Stade sich an die Tabellenspitze absetzen. Vor der SG liegen nur noch die Pioniere aus Hevensen. Die SG bedankt sich bei den Buxtehudern für ein faires und vorallem freundschaftliche Spiel. Die letzten Spiele wurden aufgrund von Spielermangel seitens der Gegner auf einen späteren Termin verlegt. Das nächste Spiel ist am 14.7. zu Gast bei den Hevensen Pioneers. Das Spiel Hannover Regents 3 gegen die Landesligamannschaft der SG wird aufgrund einer falschen Regelauslegung wiederholt. Die SG wurde durch einen nicht gegebenen Fly Catch im Centerfield durch Marvin Zenk im Ergebnis beinträchtigt. Der darauf folgende Platzverweis von Robin Seiler wegen Meckerns wird aufgehoben. Die Regenten haben nun Zeit bis zum 15.7. Beschwerde beim Regionalgericht einzureichen.

News